mod..FileType

v1.04 31.10.18


FileType
Das Systemmodul "FileType"

FileType dient dazu, den Typ unbekannter Dateien zu ermitteln. Dadurch kann man herausfinden, ob es sich um Bilder handelt und ob diese von GoDot unterstützt werden.

Das Modul kennt weit über 80 verschiedene Grafik- und Dateiformate, auch solche von Fremdrechnern wie etwa GIF™, TIFF (MacIntosh™) oder PCX (PC), ist aber natürlich nicht hundertprozentig treffsicher. Aus diesem Grund macht FileType in einem solchen Fall weitere möglichst aussagekräftige Angaben, z.B. zur Dateilänge. Wenn FileType nicht ganz sicher ist, zeigt es zusätzlich zur Dateibestimmung drei Fragezeichen an.

FileType wird bedient wie ein Lader. Nach Aufruf öffnet es eine dem Filerequester nachempfundene Oberfläche und man kann die infrage kommenden Dateien links im Ausgabefenster anklicken. Nach Klick auf Info (bzw. nach Doppelklick auf den Namen) erscheint die gewünschte Information unten in der Statuszeile.

FileType zeigt den Namen des Bildtyps und nennt in Klammern den dazu passenden GoDot-Lader (die Datei "tom&jerry.flp" im Bild ist ein FLIP-Bild, der dazu passende Lader ist Flip). Fehlt die Klammer, ist der angezeigte Formatname auch der Name des Laders. Gibt es keinen passenden Lader, steht "no ldr" in der Klammer.

Hinweise:
· Namen von GEOS™-Programmen machen GoDot Schwierigkeiten, wenn Sie (von GEOS™ aus gesehen) Kleinbuchstaben enthalten (diese werden in GoDot dann groß geschrieben). Ersetzen Sie daher vor dem Klicken von Info alle groß angezeigten Buchstaben im Namen durch Fragezeichen, dann sollte die Informationsausgabe funktionieren.
· Das Delete-Gadget ist ausgegraut und funktioniert in FileType aus Sicherheitsgründen nicht.
· Da alle Dateien mit einem Punkt an vierter Position im Namen im Directory weggefiltert werden (alle GoDot-Dateien gehören dazu), muss man, um auch diese angezeigt zu bekommen, das Modul .ShowFiles ausführen.
· Dateien können mit gleichem Namen, aber verschiedenen Suffixen vorkommen. Wenn eine Datei darunter kein Suffix hat, und diese nicht als erste der Gleichnamigen im Directory platziert ist, wird sie nicht gefunden (sondern dann immer die erste mit Suffix). Der Grund dafür ist, dass Dateinamen, die kürzer als 16 Zeichen sind, intern mit einem Stern aufgefüllt werden.


zurück - zum Menü für Systemmodule

Arndt Dettke
support@godot64.de