Hires-Bilder nach Multi konvertieren


Eine besonders einfache Aufgabe für GoDot, liefert aber trotzdem beeindruckend gute Ergebnisse. Um Hiresbilder wirklich optimal an eine Multicolorumgebung anzupassen, verwendet man einfach das Modul mod.AverageColor. Es berechnet aus den Hirespunkten per Anti-Aliasing Multicolorpunkte, die das Bild so getreu wie nur möglich anpassen. Am besten kann man das am C64 selber erleben, manchmal fällt dort der Unterschied nicht einmal auf. Hier nur ein paar erläuternde Beispiele. Links die Originalbilder und rechts die Konversionen.

eine Zeichnung in hires

Dies Bild ist ein Beispiel für viele feine Linien, eine Federzeichnung. Bisher nur in Hires akzeptabel.

eine Zeichnung in multi

Die Konversion erzeugt aus eng beeinanderliegenden Linien/Mustern ein einfaches Grau, was ja der Zeichner eigentlich auch angestrebt hatte.

ein Muster in hires

Auch in Farbe funktioniert das! Dies Paradebeispiel für eine feine Hireszeichnung würde bei normaler Verwandlung nach Multi kläglich aussehen.

ein Muster in multi

Ein schönes Beispiel, um Anti-Aliasing zu demonstrieren! Senkrechte Linien verschwinden nicht, sondern erscheinen in einer Mischfarbe.

ein Scan in hires

Zu guter Letzt ein gescanntes Bild. Übergänge zwischen Graustufen werden auf jeden Fall mit dichter werdenden Punktanhäufungen dargestellt.

ein Scan in multi

Und wieder: am C64-Bildschirm ist der Unterschied zwischen Hires und Multi gar nicht mehr feststellbar, so gut gelingt die Konversion.

[ zurück ]


Arndt Dettke
god.ADettke@t-online.de

Copyright © 1998, A. Dettke, letzte Änderung - 6.4.98