ldr.AmicaPaint

v1.06 12.09.21


AmicaPaint GUI
Die Bedienoberfläche von AmicaPaint, unten das Dateiformat.
Dateiformat:
Namenskennung: [B] (angezeigt als "öbä")
Startadresse:$4000
Bitmap: 8000 Bytes
Video-Ram: 1000 Bytes
Farb-Ram: 1000 Bytes
Hintergrundfarbe: 1 Byte
Farbrotationstabelle: 256 Bytes
gepackt: ja, RLE: $c2 Zähler Byte
File-Ende bei $c2 $00

AmicaPaint hat keinen eigenen Requester.

AmicaPaint-Bilder sind Standard-Multicolor-Bilder in einem gepackten Koala-Format. Ihre Länge beträgt nach dem Entpacken 10257 Bytes. Ein AmicaPaint-Bild ist im Aufbau genau wie Koala, es hat aber zusätzlich eine 256 Bytes lange Farbrotationstabelle am Ende des Files. Diese Tabelle wertet GoDot nicht aus.

Man kann das Laden mit der STOP-Taste abbrechen. Das im Speicher vorhandene Bild wurde allerdings bis zur Abbruchstelle vom nachgeladenen überschrieben und die Farbzuweisung ist nicht abgeschlossen.

AmicaPaints Filenamen beginnen üblicherweise mit den Zeichen "[b]" als Kennung. GoDot zeigt stattdessen "öbä" an, da die eckigen Klammern in GoDot durch Umlaute ersetzt wurden. Andere Filetypen AmicaPaints (z.B. Blöcke mit der Kennung "[a]") akzeptiert GoDot nicht.

Bilder im AmicaPaint-Format spielen unter GoDot auch eine Rolle im Zusammenhang mit GoDots Fähigkeit zu Fullscreen-Animationen.

Hinweis: Farbrotation ("Color Cycling") ist besonders auf dem Amiga verwendet worden. Wer diesem Link folgt, sieht eine ganze Reihe von beeindruckenden Beispielen. Zeigt man dort mit der Maus auf eines der animierten Bilder, wird die Rotationstabelle eingeblendet, so dass man den Effekt verstehen lernt.

Rendern mit der Screen-Controls-Einstellung "Multi; Colors: 16".

Anzeige in "Image Information":


Korrespondierende Saver: AmicaPaint · Koala


Lader Amica Paint Amica Paint Demobild
Demobilder zu AmicaPaint, links der Autor Oliver Stiller, das rechte Bild konnte im Original animiert werden (Farbrotation).

zurück - zum Standardlader-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de