ldr.Loadstar

v1.03 02.05.17


Loadstar Oberfläche

Dateiformat:
Namenskennung: ".SHP" am Namensende
Startadresse:$4000
Header:2 Bytes oder 3 Bytes (je nach Modus)
Byte 1: Modus (Hires: $80; Multi: $00)
Byte 2: Kompressionsindikator
Byte 3 (bei Multi): Hintergrundfarbe
Bitmap: 8000 Bytes
Video-Ram: 1000 Bytes
Farb-Ram (bei Multi): 1000 Bytes
Hintergrundfarbe:Byte 3 (s.o.)
gepackt:ja, RLE: Indikator, Zähler, Byte
(Zähler = 0 zählt 256)
das Video-Ram hat als Indikator $00,
das Farb-Ram hat $ff,
die Bitmap das Byte 2 (s.o.)
Das "Loadstar"-Diskmagazin und sein Format für Bilder
Altes Dateiformat:
Namenskennung: ".SHP" am Namensende
Startadresse:$4000
Header:3 Bytes oder 4 Bytes (je nach Modus)
Byte 1: Modus (Hires: $a8; Multi: $e8)
Byte 2: Höhe des Bildes in Kacheln
Byte 3: (bei Multi): Hintergrundfarbe
Byte 4: (bei Multi, sonst Byte 3) Pack-
Indikator für die Bitmap
Bitmap: max. 8000 Bytes (je nach Byte 2)
Video-Ram: max. 1000 Bytes (je nach Byte 2)
Trennbyte: $ff
Farb-Ram (bei Multi): max. 1000 Bytes (je nach Byte 2)
Hintergrundfarbe:Byte 3
gepackt:ja, RLE: Indikator, Zähler, Byte
(Zähler = 0 zählt 256)
das Video-Ram hat als Indikator $00,
das Farb-Ram hat $d8,
die Bitmap das Byte 3 bzw. 4 (s.o.)

Nach unseren Informationen ist das Loadstar-Format eigens für das nordamerikanische Diskmagazin Loadstar, das als Namensgeber steht, entwickelt worden. Es basiert im weitesten Sinne auf dem Koala-Format, ist aber komprimiert, wobei ungewöhnlicherweise jeder Datei-Chunk (die beiden Farb-Rams und die Bitmap) einen separaten Kompressionsindikator besitzt.

Das Disk-Magazin ist 2007 - nach 25 Jahren - eingestellt worden. Es gab 250 Ausgaben.


Loadstar hat keinen eigenen Requester.

Loadstar erkennt den Dateitypen automatisch, man braucht keine besonderen Einstellungen für den richtigen Modus (Multicolor bzw. Hires). Auch die ursprüngliche Version des SHP-Dateiformats erkennt und bearbeitet GoDot automatisch. Solche Bilder konnten eine geringere Höhe als 200 Rasterzeilen haben. Loadstar lädt sie bis zu deren Bildhöhe und lässt den Rest des vorherigen Bildes im Speicher unberührt.

Gerendert werden SHP-Bilder mit der Screen-Controls-Einstellung "Hires; Colors: 16" bzw. mit "Multi; Colors: 16".

Anzeige in "Image Information":


Korrespondierende Saver: Loadstar


Beispiele:

Loadstar Multi Beispiel
Multicolor

Loadstar Hires Beispiel
Hires
Loadstar Multi Beispiel
Multicolor

zurück - zum Standardlader-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de