ldr.M.C.S.

v1.00 28.02.93


Mandelbrot Construction Set

Dateiformat:
Namenskennung: ".PIC" am Ende des Namens
(immer 16 Zeichen lang)
Startadresse:$4000
Header:1 Byte: Indikator für Pack-Algorithmus
Video-Ram 1 bis 8: je 1024 Bytes
Bitmap: 8192 Bytes
Farb-Ram: 1024 Bytes
Hintergrundfarbe: Byte 1001 im Farb-RAM
(das zweite nach den Farben, gilt für alle
Scanlines)
gepackt:ja, RLE: Indikator, Zähler, Byte
Der Startbildschirm des M.C.S.

M.C.S. hat keinen eigenen Requester.

M.C.S. steht kurz für Mandelbrot Construction Set und ist ein ganz besonderes FLI-Programm für den C64. Mit seiner Hilfe kann man Apfelmännchen-Fraktale im farblich interessanteren FLI-Modus berechnen und anzeigen lassen. Sogar dreidimensionale Fraktale sind darstellbar (s. Beispiel 1 und Bild rechts).

Ohne M.C.S. hätten wir GoDot nicht in Angriff genommen, da es uns als erste Grafiksoftware Wege gezeigt hat, C64-Grafik auf professionelle Beine zu stellen (Stichwort: Iterationsebenen).

Anzeige in "Image Information":


Korrespondierende Module: MCSfli, MCSdat, MCSprep


Beispiele:

3D-Fraktal
Beispiel 1: Ein Mandelbrot-Fraktal in 3D (am Meer unten ist das Apfelmännchen zu erkennen).
Der typische Ausschnitt aus der Mandelbrot-Menge
Beispiel 2: Der typische "Apfelmännchen"-Ausschnitt aus der Mandelbrot-Menge.

Weitere Informationen: Mandelbrot Construction Set, FLI-Format und FLI-Editoren


zurück - zum Sonderformate-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de