ldr.Newsroom

v1.02 11.07.01


Newsroom

Dateiformat:
Namenskennung: "PH." (Photo)
"BN." (Banner)
Startadresse:$a000
Header1:7 Bytes:
Byte 1: Typ ("p" für Photo)
Byte 2: ?
Byte 3: Position linker Rand (0 - 255)
Byte 4: Position rechter Rand (1 - 255)
Byte 5: Position oberer Rand (0 - 199)
Byte 6: Position unterer Rand (1 - 199)
Byte 7: Anzahl Clips in der Datei
Header2:Clips×13 Bytes plus $00 (Ende der Clips)
inhaltliche Bedeutung der 13 Bytes: ?
Header3:16 Bytes: Kennung "newsroom" plus 7×$00
plus $ff (markiert das Ende des Headers)
Bitmap: fortlaufende Bilddaten (Hires), die Anzahl
der Bytes errechnet sich aus den
Positionsangaben im Header
gepackt:nein
Lader für "Newsroom" Photos und Banners

Newsroom hat keinen eigenen Requester.

Newsroom war ein Programm zum Erstellen von Flyern, kleinen Plakaten, Grußkarten, Clubpostillen usw. Es wurde für Atari, Apple und C64 angeboten. Der Lader Newsroom "versteht" sogenannte "Photos" (Bild-Clips) und "Banner" (breite Photos für Überschriften, Schlagzeilen u.ä.)

Die Bilder werden pixelgenau abgespeichert, was beim Einlesen und Konvertieren nach 4Bit etwas problematisch ist. Am rechten Rand erscheinen deswegen meistens schwarze Streifen, die das letzte Byte bis zur Kachelgrenze auffüllen (s. Beispiele 1 und 5). In GoDot muss man so etwas mithilfe von Scroll und ClipWorks/ClrClp weglöschen (Vorgehensweise bei Beispiel 1).

Hinweis: Die zuletzt im Palette-Requester (oder sonstwo) gewählte Farbe ist für das eingelesene Bild die Hintergrundfarbe. Vorgabefarbe ist weiß, schwarz lässt sich nicht auswählen.

Anzeige in "Image Information":


Korrespondierende Saver: keine


Beispiele:

typisch für Newsroom
Beispiel 1: Auf die Ränder muss man achten (rechts ein
Pixel schmaler und unten zwei Pixel kürzer als die Kacheln
vorgeben, links und oben sieht man den Bildschirmrahmen).
Dieses Bild rückt man mit Scroll einen Pixel nach rechts, rendert neu, geht
dann mit ClipWorks hin, markiert den Streifen als Clip (Clip: 0,17,1,17)
und löscht ihn in der Farbe weiß (ClrClp weiß Inside). Danach wird das Bild mit
Scroll wieder zurückgeschoben (1 Pixel nach links, rendern). Der untere Rand geht
genauso: Scroll (2 Pixel nach unten), rendern, ClipWorks/ClrClp (Clip 17,0,17,1),
Scroll (2 Pixel nach oben), rendern, fertig.

korrigiert

typisch für Newsroom
Beispiel 2: Typisch für Newsroom.
typisch für Newsroom
Beispiel 3: Verschiedenste Bildchen.

auch kleinere Clips
Beispiel 4: Auch kleinere Clips.
Am rechten Rand meist schwarze Streifen
Beispiel 5: Am rechten Rand sind
meist schwarze Streifen, da das Bild
pixelgenau gespeichert wird.

zurück - zum Sonderformate-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de