mod.Double

v1.02 20.03.18


Double

Double Preview
Das Modul "Double" (unten die Ansicht der
Version 1.01, mit Preview)

Double vergößert ein auswählbares Viertel des Bildschirms (eine Area) auf volle Bildschirmgröße, Breite und Höhe werden exakt verdoppelt (Skalierung: 200%). Es gibt vier vorgegebene Areas (die vier Quadranten des Bildschirms) und eine freie (LastClip), die mit ClipWorks/Clip festgelegt wird. Eine Area hat die Ausmaße 20×12,5 Kacheln (bzw. 160×100 Pixel). Ragt bei diesen Vorgaben die freie Area über den Rand des Bildschirms hinaus, blinkt der Rahmen kurz rot auf und die Skalierung wird nicht durchgeführt. In diesem Fall muss man den Clip einfach etwas verändert neu setzen.

Die Clip-Positionen (die linken oberen Ecken) für die vier Vorgabe-Quadranten lauten in ClipWorks (Row für Zeile und Col für Spalte):

Area 1: Row 0 - Col 0
Area 2: Row 0 - Col 20
Area 3: Row 12(,5) - Col 0
Area 4: Row 12(,5) - Col 20
LastClip: Row darf nicht größer sein als 12 und Col nicht größer als 20

Hinweis: Das Preview-Gadget ist auch in Double aktiv.

Die Umkehrfunktion zu Double ist Tile.


Beispiel:

1. Aus diesem Bild des Malers Gustav Klimt soll das Gesicht herausgelöst und vergrößert werden:

Ein Bild von Gustav Klimt
Mit diesem Klimt-Bild geht es los.

2. Der gesuchte Ausschnitt ist 20 Kacheln breit (Wid) und 12,5 hoch (Hgt), was aber in ClipWorks natürlich nicht einstellbar ist (13 wählen). Hier liegt der Clip für das Gesicht an Position 7, 13 für Row (Zeile) und Col (Spalte). Die genaue Breite und Höhe ist für Double eigentlich nicht erforderlich, da beide ja fest vorgegeben sind. Zur optischen Beurteilung zieht man diesen Clip aber dennoch möglichst komplett auf 20×13 auf:

Clip setzen
Als erstes sucht man einen passenden Ausschnitt.

3. Und jetzt tritt Double in Aktion, LastClip anklicken, rendern, fertig:

Fertige Vergrößerung
Das ist das Ergebnis von Double.

Eigenschaften:
Verringert die Auflösung auf 160×100 Pixel; kumulativ


zurück - zum Standardmodifier-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de