svr.OCPArtStudio

v1.02 15.11.16


(A)OCP Art Studio

Dateiformat:
Namenskennung: PIC bzw. MPIC (am Ende
des Filenamens mit einer
festen Länge von 16
Zeichen)
Startadresse:$2000
Bitmap: 8000 Bytes
Video-Ram: 1000 Bytes
Daten: 16 Bytes
(bei MPIC-Multibildern)
Farb-Ram: 1000 Bytes
(bei MPIC-Multibildern)
Hintergrundfarbe: das erste Byte in den
Daten (Byte 9001)
gepackt:nein
Der Saver "OCP Art Studio"

OCP Art Studio ist ein Standard-Saver. Vor dem Speichern müssen die Bilder zuerst gerendert werden.

OCP Art Studio war ziemlich erfolgreich in Großbritannien, vielleicht weil die Firma Oxford Computer Publishing (OCP) mit gleicher, mausgesteuerter Bedien-Oberfläche Versionen für Bilder im (farbigen) Hires-Modus und auch im Multicolor-Modus herausgab (Advanced OCP Art Studio). Das Programm erschien zuerst für den ZX Spectrum, später auch für Amstrad CPC und Atari ST, auch diese Tatsache sicher ein Teil seines Erfolges.

Der GoDot-Saver speichert seine Bilder wahlweise im Hires-Modus (Save ... as Hires) oder in Multicolor (Save ... as Multi).

Hinweis: Die sieben undefinierbaren Bytes am Ende mancher OCP-Bild-Dateien lässt GoDot beim Speichern weg.


Korrespondierende Lader: OCPArtStudio, ZX-Spectrum


Beispiele:

Advanced OCP Art Studio
Multi (Advanced OCP Art Studio)

OCP Art Studio
Hires (OCP Art Studio), das Testbild des 64'er Magazins aus dem Heft 8/91
OCP Art Studio
Hires (OCP Art Studio), dieses Bild stammt vom ZX Spektrum und zeigt, wie gut farbige Hires-Bilder
sein können.

zurück - zum Standardsaver-Menü

Arndt Dettke
support@godot64.de