svr.PGM

v1.02 03.08.17


PGM Saver UI
Der Saver PGM

PGM ist die Abkürzung für "Portable GrayMap" (für Spezifikationen dem Link folgen) und nennt damit das Zielformat des Savers: ein Graustufenbild (mit max. 256 Grauwerten). Bei PGM hat man die Auswahl zwischen drei Zielbildgrößen. Es startet mit der GoDot-Standardgröße von 320×200 Pixeln ("Full Screen", s. Bild rechts).

Der Hauptgrund zur Erschaffung dieses Savers sind die beiden anderen Größen 80×192 Pixel und 160×192 Pixel. Mit diesen zwei Bildgrößen unterstützt GoDot das Format der VC20-Grafikerweiterung Minigrafik von Michael Kircher und des dazugehörigen Malprogramms "MiniPaint". Ein Zusatz-Tool zu MiniPaint berechnet aus PGM-Vorlagen in der genannten Größe farbige, gerasterte VC20-Bilder (s. Beispiele).

Tipp: Um optimale MiniPaint-Vorlagen zu erzeugen, behandelt man das Bild im GoDot-Speicher mit Blur High (ein Weichzeichner) und staucht es dann mit ClipWorks/Shrink auf die vom VC20-Tool geforderte Größe (80×192 Pixel bzw. 160×192 Pixel). Diese Größe stellt man unter "Image Data is" ein (entweder "Full Screen", wie im Bild, oder "MiniPaint160" bzw. "MiniPaint80"). Sind alle Vorbereitungen getroffen, kann man mit Save das Bild im PGM-Format abspeichern. Bilder mit der Breite 80 sind 61 Blocks lang, Breite 160 erzeugt 122 Blocks und Full Screen endet in 253 Diskblöcken.

Hinweis: PGM-Bilder werden als SEQ-Dateien abgespeichert, da das VC20-Tool diesen Dateityp erwartet.

Das Formatkürzel ".pgm" fügt der Saver, wenn nötig, automatisch an den Namen an.


Korrespondierende Lader: (MiniPaint)


Beispiel:

Original
Vorlage für die Konvertierung nach VC20
Originalgröße
Dies ist die Originalgröße von 320×200 Pixeln (Full Screen).
Die Unschärfe entsteht durch Blur High (Erklärung s. Tipp).

Breite 160
160×192
Breite 80
80×192
VC20-Ergebnis
Aus dem 80er-Bild errechnet das MiniPaint-Tool dieses gerasterte
VC20-Ergebnis.
VC20-Ergebnis
Ein weiteres Beispiel, errechnet aus MiniPaint80.

zurück - zu den 4Bit-Savern

Arndt Dettke
support@godot64.de