mod.DrawMask

v1.04 02.06.17


DrawMask
Die Oberfläche von "DrawMask".

DrawMask dient zum Nachbearbeiten von Masken, die mit QuickMask erstellt wurden.

Eine von QuickMask generierte Maske ist in den seltensten Fällen gleich so perfekt, dass man sie in 4Bit&Mask sofort einsetzen könnte. Es gibt sicher Stellen im Bild, die beim Maskierungsprozess unangestatstet bleiben sollen. Im Beispielbild unten sollen etwa die weißen Innenränder der Wolken nicht verloren gehen. An diesen Stellen muss also die Maske nachgebessert werden. Hierfür bietet das Modul den Malmodus (Mode: Draw). Beim Malen mit Draw Mask erkennt man diesen Modus am roten Malstempel (s. drittes Bild im Beispiel unten).

Stempelgrößen
Hier die Stempelgrößen (von 1 bis 8, abwechselnd Clear und Draw).
DrawMask
Und so arbeitet man.

Umgekehrt - zum Freistellen von Einzelheiten, oder wenn man sich vertan hat - braucht man einen entsprechenden Löschmodus (Mode: Clear). Der Malstempel ist zur Kennzeichnung dann grün.

Dieser Malstempel ist grundsätzlich rund geformt und lässt sich in der Größe verstellen (Brushsize). Es sind acht Einstellungen für den Stempeldurchmesser möglich: 1 = 1 Pixel (genau hinschauen!), 2 = 3 Pixel (quadratisch), 3 = 4 Pixel (ab jetzt rund), 4 = 8 Pixel, 5 = 11 Pixel, 6 = 14 Pixel, 7 = 17 Pixel und 8 = 21 Pixel. Zum Einstellen klickt man in die Anzeige für die Größe.

Nach Betätigen des Gadgets Draw Mask befindet man sich im Editierbereich, einem Hires-Grafikbildschirm (der identisch ist mit dem Grafikausgabebildschirm GoDots) und sieht die Maske und den Malstempel in der angewählten Größe (s. links). Jeder Klick mit der Maus hat ab jetzt Folgen: Im Draw-Modus (der Stempel ist rot) werden Pixel gesetzt, und im Clear-Modus (der Stempel ist grün) löscht DrawMask Pixel. <STOP> beendet den Editiermodus.

Mit Leave verlässt man das Modul. Danach sollte man die Maske sofort sichern (als "Undo Rendered" in eine RAM-Erweiterung oder als einfache Bitmap), damit sie nicht verloren geht.

Hinweise: · Das Modul verfügt nicht über ein automatisches Undo. Wenn man sich vertan hat, muss man von Hand reparieren. · Der Malstempel malt nicht über die Bildschirmbegrenzung hinaus (auch wenn er teilweise im Rand verschwindet). Man muss ihn dann ein wenig auf und ab bewegen, um alle übrig gebliebenen Pixel doch noch zu erfassen. Die Bildschirmecken oben links und rechts barbeitet man mit einem kleineren Stempel.

Die Module QuickMask (generiert Masken), DrawMask (editiert sie im Großen), EditMask (editiert sie im Kleinen, durch Zoomen), 4Bit&Mask (arbeitet mit den fertigen Masken) und auch MaskTo4Bit (Masken konvertieren nach 4Bit) gehören zusammen, sie bilden so etwas wie einen GoDot-Werkzeugkasten.


Korrespondierende Module:
QuickMask (zum Erstellen einer Maske); EditMask (zum Nachbearbeiten einer Maske im Zoom-Modus); 4Bit&Mask (zum Anwenden der Maske); MaskTo4Bit (zum Konvertieren einer Maske ins 4Bit-Format)


Beispiel:

Ausgangsbild
Aus der Vorlage...
Quickmask-Ergebnis
macht QuickMask dies...
Bearbeitung mit DrawMask
und mit DrawMask bearbeitet
man die Fehlerstellen...
fertig bearbeitet
bis die Maske so aussieht...

Ergebnisbild
...und mithilfe von 4Bit&Mask dies dabei herauskommen kann.

zurück - zum Standardmodifier-Menü

Arndt Dettke
support@GoDot64.de