svr.PNG

v1.02 27.11.19


IFLI, 116 Farben
160×200: IFLI-Bild mit 116 Farben (Sigurd v. Hansrudi Wäscher)
Hires, 13 Farben
320×200: Hires-Bild mit 13 Farben (Judith v. Gustav Klimt)
IFLI, 61 Farben
160×200: IFLI-Bild mit 61 Farben (von einem GIF-Bild konvertiert)

Hinweis: Für dieses Modul ist eine REU erforderlich. Der Saver verändert das Undo 4Bit.


PNG hat keinen eigenen Requester.

Mit PNG können sowohl Bilder im GoDot-Hires-Format von 320×200 Pixeln bei 16 (gleichberechtigten) Farben als auch Bilder im Format 160×200 Pixel mit maximal 136 Farben, wie sie ein IFLI-Bild als Pseudofarben liefern kann, abgespeichert werden. Zusätzlich hat man beim Speichern die Wahl zwischen sieben verschiedenen RGB-Farbpaletten, nämlich GoDot, Pepto, Deekay, VICE, Colodore, CoCo und c64pixels.

Die Konversion von IFLI-Bildern mit Pseudofarben war bisher nur mit dem Saver PCX-VGA möglich, der aber mit PCX ein inzwischen überholtes und kaum noch verwendetes Dateiformat mitbringt. Mit PNG übernimmt nun ein modernes Bildformat, das auch von Webbrowsern dargestellt werden kann und nicht zusätzlich weitere Bearbeitungsschritte auf anderen Rechnern verlangt.

Da aber der Saver keinen eigenen Requester aufweist, müssen die entsprechenden Einstellungen an anderer Stelle in GoDot vorgenommen werden. Die Punktauflösung steuert man mit dem Modus-Gadget in Screen Controls. Hires stellt auf 320×200 Pixel, Multi dagegen auf 160×200. Die beim Speichern in Hires verwendete Farbpalette aktiviert man mit SetColorbase. Was dort aktiviert wurde, übernimmt auch PNG. Multi verwendet dagegen immer GoDots IFLI-Palette.

Bei der Einstellung Multi schreibt PNG die GoDot-Bilddaten nicht als 4Bit-Pixel, sondern als Bytes, die einen Index in die IFLI-Palette bilden. Multicolorbilder sehen dadurch zwar in beiden Modi identisch aus, ganz anders aber ist es bei Hires- und vor allem bei IFLI-Bildern. PNGs Einstellung hat Auswirkungen auf Hiresbilder und wirkt dort wie ein Antialiasing mit neu gebildeten Zwischenfarben. Bei IFLI-Bildern wandelt PNG die 136 IFLI-Pseudofarben um in echte Farben (s. Beispiele).

Hinweis: Hiresbilder haben auf Disk eine Länge von 128 Blöcken, Multibilder werden (wegen der umfangreicheren Palette) 131 Blöcke groß.

Das Formatkürzel ".png" fügt der Saver, wenn nötig, automatisch an den Namen an.

Korrespondierende Module: GIF, PCX-VGA320, IFLI, kein PNG-Lader


Beispiele:

Ein Hires-Bild mit den verschiedenen Paletten:

GoDot
Palette 0: GoDot
Pepto
Palette 1: Pepto
Deekay
Palette 2: Deekay
VICE
Palette 3: VICE
Colodore
Palette 4: Colodore
CoCo
Palette 5: CoCo
c64pixels
Palette 6: c64pixels
Diese Bildserie zeigt die sieben Paletteneinstellungen in der Reihenfolge, wie sie in GoDot vorliegt.

Und noch einige IFLI-Bilder:

107 Farben
107 Farben
94 Farben
94 Farben
60 Farben
60 Farben
44 Farben
44 Farben


zurück - zu den 4Bit-Savern

Arndt Dettke
support@godot64.de